Home > Uncategorized > [wsws.org] Neuer Bundeswehr-Angriff bei

[wsws.org] Neuer Bundeswehr-Angriff bei

[wsws.org] Neuer Bundeswehr-Angriff bei Kundus

Am 8. September hat erneut ein Bundeswehrkommandeur einen tödlichen Bombeneinsatz in der Nähe von Kundus befohlen. Nur wenige Tage zuvor hatte sich der Bundeswehr-Luftangriff in Kundus vom 4. September 2009 zum dritten Mal gejährt, bei dem über 140 Menschen getötet wurden. Der Film „Eine mörderische Entscheidung“ erinnerte am 4. September im ARD-Fernsehen an dieses grausame Massaker, für das erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg deutsches Militär verantwortlich war.

Die kurze Meldung vom 8. September, die gleichlautend in den großen Tageszeitungen und Online-Medien veröffentlicht wurde, besagt, Taliban-Kämpfer hätten einen Außenposten der afghanischen Streitkräfte bei Isa Khel in der Nähe des deutschen Feldlagers von Kundus angegriffen. Nach einem dreieinhalbstündigen erfolglosen Gefecht hätten letztere um Unterstützung bei der Bundeswehreinheit PATF (Provincial Advisory Task Force) in Kundus nachgesucht, und diese habe daraufhin US-Kampfjets vom Typ A-10 angefordert. Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam betonte, der Kommandeur – sein Name wurde in der Meldung nicht genannt – habe die Vorschriften der internationalen Schutztruppe ISAF eingehalten und das Gebiet zweimal zur Warnung überfliegen lassen. Dies habe jedoch keine Wirkung erzielt, die Rebellen hätten ihren Angriff fortgesetzt. Daher habe der Kommandeur schließlich um 19:34 Uhr die Anweisung zum Abwurf einer Bombe auf die Gruppe „Aufständischer“ gegeben.

Damit gibt die Bundeswehrführung nebenbei im Nachhinein zu, dass vor drei Jahren diese Vorschriften von Oberst Georg Klein nicht eingehalten wurden, der einen sogenannten Show-of-Force-Flug zur Warnung von Zivilisten ausdrücklich abgelehnt hatte.

Beim neuen Luftschlag sollen drei „Aufständische“, aber keine Zivilisten ihr Leben verloren haben, sagte ein Bundeswehrsprecher. Auch vor drei Jahren hatten Bundeswehr und Regierung zunächst behauptet, die getöteten Menschen seien Taliban oder „Aufständische“ gewesen.
WEITERLESEN
http://www.wsws.org/de/articles/2013/09/20/kund-s20.html

Advertisements
Categories: Uncategorized
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: